Beschwerdemanagment

Das Beschwerdemanagment der Kabeldeutschland ist, oh Wunder, für Beschwerden zuständig. Den Kollegen im BM (Beschwerdemanagment) werden alle Beschwerdefälle weitergeleitet.

Das BM ist nicht direkt zu erreichen. Dies hat zwei Gründe: Zum einen werden eine vielzahl der Beschwerden durch den KSC gelöst und zum zweiten muss der Beschwerdeverlauf (die Kommunikation zwischen dem Kunden und dem BM) dokumentiert werden.

Wenn Sie sich an das Beschwerdemanagment wenden wollen, haben Sie folgende Wege:

– schreiben einer E-Mail an kundenservice@kabeldeutschland.de , im Betreff „Beschwerde“ (wird dann weitergeleitet)

– ein Schreiben per Post an: Kabeldeutschland GmbH, Beschwerdemanagment, 99116 Erfurt

Alternativ empfielt sich den KSC zu kontaktieren. Wenn die Kollegen dort nicht weiterhelfen können, werden Sie gebten sich schriftlich an Kabeldeutschland zu wenden.

Advertisements

43 Kommentare

    • Genau richtig beobachtet . Bei uns in Hannover firmierten die Vorgänger unter
      KMG Kabel-Fernsehen Hannover GmbH ; dann Tele-Columbus- Gruppe .
      Alles Cretins / Kretins . Werbe – Fuzzis die technisch keine Ahnung hatten !

  1. Service ist Grotten schlecht .Man wird nicht über nichts richtig aufgeklärt und alleingelassen mit den Problemen. Lösung Fehlanzeige.
    Die reden sich mit den Agbs nur raus .
    Ich nie wieder .

  2. U N M Ö G L I C H ! ! !
    ich frage mich, ob die aufzeichnung wozu man aufgefordert wird auch ausgewertet werden. meines erachtens nicht. seit wochen bin ich sowas von unzufrieden über den kundenservice von kabel deutschland, das wenn ich könnte schon längs meine verträge gekündigt hätte. mehrfache versuche mit einen humax-router mein fs-gerät einzustellen war einfach nicht möglich. neben der unfreundlichkeit einiger mitarbeiter war dann der letzte versuch, dass ich von einem mitarbeiter zurückgerufen werde. auch eine luftnummer und das warten vergebens. daraufhin haben wir uns entschlossen ein neues fs-gerät zu kaufen ohne router. eine neue karte wurde bestellt. nach einer woche erfolgte die nachfrage, wo die karte bleibt. die antwort war, es ist alles hinterlegt aber die karte noch nicht raus. gründe konnte man mir nicht nennen sondern nur das versprechen, das die karte heute raus geht und ich sie am freitag haben werde.
    ich denke mal solche machenschaften kann man sich nur als marktbeherrscher leisten.. freundlichkeit der mitarbeiter nutzen dem kunden wenig bei unwissenheit und unzuverlässigkeit.
    ich erwarte eine stellungsnahme von den verantwortlichen.

    mit nicht ganz so freundlichen grüssen

    robert aretz

    • Hallo Robert,

      deinen Ärger kann ich durchaus verstehen. Wie du vielleicht bemerkt hast ist diese Webseite keine offizielle Kabeldeutschland-Seite 😉 Wir wollen hier aufklären und einigen Kunden die Möglichkeit geben sich zu Informieren oder allgemeine Vorgehensweisen zu erfragen. Ein konkreter Kundensupport über die Kommentarfunktion eines Blogs ist nicht vorgesehen weil es den Rahmen sprengen würde 🙂 Wir können dir allerdings gerne einen Brief aufsetzen und dir eine konkrete Empfänger-Adresse mitteilen – dort wird dein Anliegen garantiert schnellstmöglich bearbeitet.

      Grüße

  3. Das Beschwerdemanagment bzw. Kundenservice ist nicht mehr per Mail zu erreichen..
    Nur noch per Post oder Kontaktformular.

    KDG schafft es bei mir nicht nach 37 Tagen eine Störung zu beseitigen, bin seit dem ohne Telefon, Internet, TV.
    Wer Alternativen hat, sollte KDG meiden. Das Angebot ist gut, der Service nicht wirklich vorhanden..

    Gruss

    Volker

    • Hallo Volker!

      Bitte verzeihe die späte Antwort – Wir hatten viel zu tun!
      Leider hast du Recht. Gerade wenn es um die Behebung von Störungen geht ist Kabel Deutschland sehr mies. Dies liegt ganz einfach daran, das immer andere Unternehmen beauftragt werden müssen, da KDG keinen eigenen Technischen-Aussendienst aufstellt. Sehr viel wäre sehr viel einfacher, wenn KDG nicht mehr mit Firmen wie Cableway etc. zusammen arbeitet.

  4. Hallo,

    ich habe mittlerweile mit dem Beschwerdemanagement zu tun gehabt.

    (eher glaube ich ja, dass es die Beschwichtigungsabteilung ist, ich werde immer wieder mit besänftigenden textbausteinen versorgt…)

    Aber zum Fall: Ich bin umgezogen, in ein nicht von Kabel Deutschland versorgtes Gebiet. Habe zuvor unter Verweis auf diese Tatsache zum Umzugstag gekündigt.
    Die Kündigungsbestätigung kam schnell, allerdings (unter Verweis aufs Telekommunikationsgesetz, TKG) würde die Kündigung erst drei Monate nach Umzug wirksam.
    Der Teil, auf den Kabel Deutschland sich beruft ist § 46 TKG, Abs. 8 Satz 3 ([… ] Wird die Leistung am neuen Wohnsitz nicht angeboten, ist der Verbraucher zur Kündigung des Vertrages unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von drei Monaten zum Ende eines Kalendermonats berechtig […])

    Sie beharren auf ihren Standpunkt, jedoch finde ich keinen Anhaltspunkt, wonach mir eine Kündigung erst zum Umzug möglich sei.

    Ist das Masche?

    Oder bin ich tatsächlich dämlich?

    Lieben Gruß

    Jens

    • Hallo Jens,

      die rechtliche Lage ist so, dass bei einem Umzug generell überhaupt keine Kündigung per Sonderkündigungsrecht möglich ist, dies beruht auf einem BGH-Urteil das aussagt, der Kunde ist für seinen Umzug selbst verantwortlich und daher kien Sonderkündigungsrecht gilt.

      Az. III ZR 57/10
      „Nach Auffassung des Berufungsgerichts hat die vom Kläger ausgesprochene Kündigung das zwischen den Parteien bestehende Vertragsverhältnis nicht beendet. Der Umzug des Klägers an einen Ort, an dem die Beklagte einen DSL-Anschluss nicht herstellen könne, sei kein Grund zu einer außerordentlichen Kündigung im Sinne der §§ 314, 626 BGB. Der Wohnortwechsel gehöre allein zur Risiko- und Verantwortungssphäre des Kunden.“ http://lexetius.com/2010,7096

      Im Klartext bedeutet es, mal ganz krass gesagt: Wenn du Umziehst hast du Pech gehabt – jeder Anbieter könnte von dir verlangen, die Vertragslaufzeit zu erfüllen – und würde, aufgrund des Grundsatzurteils immer Recht bekommen!

      Normalerweise bietet Kabel Deutschland bei Umzug immer ein Sonderkündigungsrecht AUF KULANZ an. Natürlich nur, wenn an der neuen Anschrift Kabel Deutschland nicht verfügbar ist. Mir persönlich sind diese drei-Monats-Fristen auch neu – bei der Kündigungsbearbeitung haben wir damals nicht auf die Daten geschaut – wir haben geschaut obs Verfügbar ist und wann der Umzug stattfindet.

      Ganz wichtig: Wenn du in ein nicht versorgtes Gebiet umziehst kannst du nur dieses Kulantesonderkündigungsrcht beanspruchen wenn du den Umzug nachweist: Meldebescheinigung, Mietvertrag (Kopie auf der Adresse, Mieter und die Unterschriften sichtbar sind) oder Kopie vom Personalausweis wenn du schon umgemeldet bist.

      Tut mir leid das ich hier keine besseren Nachrichten für dich habe – aber wenigstens ohne Textbaustein 😉

      Wenn du Fragen hast dann immer her damit!

      Grüße aus der ferne!

  5. Hi,

    dies war die Situation bis 2010 /2011, jenes ominöse Urteil des BGH.

    Daraufin wurde das TKG angepasst und enthält den von mir genannten Satz. Es handelt sich hierbei keinesfalls um ein Sonderkündiungsrecht „alter Schule“; dieses Recht wird dem Kunden explizit neu eingeräumt.

    Kabel Deutschland bestreitet dies auch nicht. Lediglich behaupten sie, die Kündigungsfrist beginne mit dem Umzug, dass heißt, wer am 31.12. umzieht, ist bis 31.03. zahlungspflichtig.

    Meine Auffassung ist die, dass ich im Falle eines Umzuges (und Kabel Deutschland kann am neuen Ort nicht liefern) bis Ende September kündigen kann und damit am 01.01. aus dem Vertrag bin.

    Schade, hatte gehofft, es seien solche Fälle schon bekannt.

    Hier noch mal derPassus :

    § 46 TKG, Abs. 8 Satz 3
    Wird die Leistung am neuen Wohnsitz nicht angeboten, ist der Verbraucher zur Kündigung des Vertrages unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von drei Monaten zum Ende eines Kalendermonats berechtig

    Vielen Dank und lieben Gruß
    Jens

    • Oh, das passiert, wenn man lange nicht mehr „an der Front“ war 🙂 Danke, wieder was gelernt 😉

      Ich habe mal bei unseren Slipsträgern nachgefragt und es ist so, das du den Umzug vorher mitteilst, aber der Umstand der Kündigung (der neue Wohnsitz) erst am tatsächlichen Umzugstag in Kraft tritt.

      Also tritt die rechtliche Grundlage, deinen Vertrag zu kündigen und z.B. im nicht versorgtem Gebiet zu sein, erst ein, wenn du auch tatsächlich umgezogen bist und nicht vorher, denn da kannst du den Vertrag ja noch nutzen. Und genau aus diesem Grund gelten die drei Monate erst ab dem Tag des Umzuges und nicht vorher!

      Ich hoffe es ist verständlich erklärt 🙂

      Grüße

  6. Hallo,

    ich bin leider auch auf die Masche eines Außendienstmitarbeiters reingefallen, der mir meine Kabeldose sperren lassen wollte. Habe also einen Vertrag über Kabelanschluss Komfort HD abgeschlossen, diesen jedoch fristgerecht widerrufen + Beschwerde über diesen Mitarbeiter eingereicht.

    Nun hat KDG aber knapp 63 € von meinem Konto abgebucht. Habe sofort den Kundenservice angerufen, um mir meine Kohle zurückzuholen. Dieser meinte aber, dass ich keinen Cent wiederbekomme, da ich ja analoges Fernsehen nutzen würde!

    Ich habe vorher nie einen Vertrag mit Kabel Deutschland gehabt oder sonstiges mit denen zu tun gehabt….Meiner Meinung nach haben die kein Recht von mir Geld abzubuchen, da die Leistung lt. Vertrag nie erfüllt wurde!

    Was kann ich tun??? (Lastschrift habe ich bereits zurückgeholt)

    Vielen Dank für euren Rat 🙂

    • Hallo Vanessa!

      Erstmal ein gutes neues Jahr 😉

      Hast du eine Bestätigung für deinen Widerruf erhalten? So wie du erzählst kann es sein, das du einfach nur die Smartcard und den Receiver zurückgeschickt hast? Oder die Kündigung falsch formuliert?

      Das hört sich nämlich so an, das dir nur die digitalen Produkte gekündigt wurden und nicht er Kabelanschluss.

      Check das bitte noch einmal und schreib uns, am besten mit deiner Kündigung (Wortlaut oder Kopie) und die Bestätigung von KDG. Kannst das auch gerne per E-Mail senden an: bittenichtspammen „at“ yahoo.de

      Mit den Infos können wir dir dann ein weiteres Vorgehen vorschlagen!

      Liebe Grüße

      • Hi,
        Euch natürlich auch noch ein frohes neues Jahr!

        Eine Bestätigung habe ich nicht erhalten. Meine Formulierung war „…hiermit kündige ich den Vertrag mit o.g. Vertragsnummer…“.

        Ich hatte aber auch vorher mit einem Mitarbeiter besprochen, dass der Vertrag widerrufen wird, da ich so reingelegt wurde. Dieser Mitarbeiter hatte es sogar zugegeben, dass es eine ganz miese Masche ist und dies auch im System hinterlegt.

        Dass anscheinend ein Vertrag gleich mehrere Verträge beinhaltet, habe ich nicht gewusst 😦

        Danke für eure Hilfe!
        LG

      • Morgen,

        in deinem Fall würde ich das einfach so schildern, du hast im Kundenservice angerufen und der Mitarbeiter sagte du sollst Vertragsnummer xyz widerrufen. Und das du keine Ahnung hattest das es mehrer Vertragsnummern gibt, du hast dich da einfach auf die Aussage des Mitarbeiters verlassen 😉 Schreib dazu, du hast einen HD TV, was willst du da also mit einem Analog-Anschluss?

        Rein rechtlich bist du natürlich selbst verantwortlich und musst dich um eine ordentliche Kündigung kümmern, daher wirst du nur auf die Kulanz von Kabeldeutschland hoffen können 😦

        Ich denke aber schon, das dein Vertrag widerrufen wird!

        Als letzter Schritt bleibt dann nur der Weg zum Rechtsanwalt der da evtl. helfen kann. Es ist ja bekannt das der Kundensefvice von KDG gerne mal übertreibt, vielleicht lässt es sich ja über diese Masche erledigen!

        Sorry das wir keine besseren Infos für dich haben 😦 Über eine Rückmeldung würden wir uns freuen – und natürlich kannst du gerne weiterhin fragen stellen 🙂

        Grüße

      • Hi,

        ich habe ja nur die eine Vertragsnummer bei denen und diese habe ich auch widerrufen. Wenn es intern noch mehrere gibt, dann können Kunden das doch nicht wissen! 🙂

        Ich danke euch für die Hilfe 😉

        LG

  7. Ist jawohl nicht zu fassen da bezahlen wir pünktlich und wir werden abgeklemmt weil wir tausende Nummern haben und angeblich nicht bezahlen was ist das für ein Laden hier das war nicht das 1. Mal und es reicht langsam wenn das so weiter geht werden wir an die Öffentlichkeit gehen das ist einfach nur Betrug und denn diese Unfreundlichen Mitarbeiter die sollen mal zu einer schule gehen wo sie das benehmen neu lernen und mal freundlich werden. passiert das noch mal werden wir gerichtlich gegen vorgehen jedesmal das selbe
    Mit unfreundlichen Gruß carola Grigat

    • Hi Carola!

      Hier kannst du gerne mit FREUNDLICHEN Grüßen unterschreiben – wir lieben unsere Kunden und helfen wo wir nur können 🙂 Dieser Blog ist keine offizielle Kabel Deutschland Seite, falls du das noch nicht gewusst hast.

      Wenn etwas mit der Rechnung nicht stimmt kann man besonnen und freundlich (!) nachfragen, ob telefonisch oder schriftlich. Kabeldeutschland klemmt nicht „einfach so“ irgendwelche Anschlüsse ab, auch wenn das in der Vorstellung einiger Kunden so sein mag. Sollte ein Mitarbeiter unfreundlich werden besteht die Option eine Beschwerde zu schreiben, diese werden immer sehr ernst genommen.

      Lassen Sie sich von der Mahnabteilung erklären was los ist. Bleiben Sie ruhig und freundlich. Und denken Sie immer daran: Auf der anderen Seite sitzt auch ein Mensch. Wenn Sie am telefon den gleichen Ton anschlagen, wie hier in Ihrem Beitrag, erklärt das natürlich auch wieso die Mitarbeiter nur das nötigste tun. Erklärt, nicht entschuldigt!!!! Sie werden merken wie positiv die Reaktionen sind, wenn sie nicht gleich motzend und pampig Ihr Problem schildern.

      „werden wir an die Öffentlichkeit gehen“ oder „mein Anwalt“
      Glauben Sie mir, wenn ich immer einen Euro bekommen würde, wenn ich einen Kunden diesen Satz sprechen höre, wäre ich Millionär.

      Nehmen Sie den Tipp an und alles wird gut werden! Ich wünsche Ihnen trotz der momentanen Probleme ein schönes Wochenende!

      Mit FREUNDLICHEN Grüßen 🙂

  8. Hallo liebes insidekabeldeutschland-Team 🙂

    Ich wollte euch nur darüber informieren, dass mein Widerruf jetzt akzeptiert worden ist und ich aus dem Vertrag rausgekommen bin 🙂

    Bin jetzt echt froh darüber, nach stundenlangen Telefonaten und mehrmaligem Schriftverkehr, endlich etwas erreicht zu haben…

    Bei mir hat leider am Ende auch nur die Drohung vor Gericht zu gehen, geholfen!

    Liebe Grüße und nochmals vielen Dank 😉

  9. Hallo insidekabeldeutschland- team

    wir wollten uns Kabelfernsehen freischalten lassen, als zwei“ Techniker“ von Kabel-Deutschland bei uns waren haben wir Ihnen erklärt das dass schon beim Vormieter nie funktioniert hat. Daraufhin sind die beiden im Keller verschwunden kamen nach fünf Minuten wieder und behaupteten das Kabel wäre gar nicht aufgelegt und nun würde Alles funktionieren. Ich habe Ihnen gezeigt wo die Dose zitzt und darauf aufmerksam gemacht das es noch eine Zweite gibte. Die zweite Dose wäre gar keine Antenne, „das ist etwas uraltes das wir gar nicht kennen“. Sie haben dann andere die Antennendose gemessen und bestätigt das jetzt Empfang möglich wäre. Daraufhin haben wir einen Vertrag abgeschlossen. Nach ein paar Tagen erhielten wir den Reciver. Und dann kam das böse erwachen. Kein Signal auf der Dose. Mir kam ein böser Verdacht, ich habe
    das Gerät an der uralt Dose angeschlossen. Da ist nun das Signal. Die Dose kann man nicht nutzen. Daraufhin habe den Herren angerufen und gesagt das das Signal auf der falschen Dose wäre. „Kein Problem da kommt ein Techniker und zieht Kabel.“
    Das wollten wir nicht da man Durchbrüche in Wänden machen müßte und auch wir keine Kabel über die Tapeten gezogen haben möchten.
    Ich habe ihm dann gesagt das wir vom Vertrag zurücktreten. Kein Problem schicken Sie den Reciver zurück, dann gilt der Vertrag als gekündigt. Das lies ich mir auch vom Kundenservice bestätigen.
    Trotzdem hat Kabel Münchhausen Anschlussgebühren und Monatsrate abgezogen. Ich habe daraufhin beim Kundendienst angerufen. Der erklärte der Vertrag wäre weiterhin offen ich solle mich ans Beschwerdemanagment wenden und den Fall schildern. Die Kollegen wären sehr kulant. Also habe ich dort hin geschrieben.
    daraufhin bekam ich ein Schreiben das die Kündigungsfrist überschritten sei und mit Rücksendung sowieso nur der Digital Anschluss gekündig sei.
    (Anmerk. Der Reciver wurde innerhalb einer Woche zurück geschickt. Und der Eingang wurde tel. bestätigt.)Das Klang bei Vertragsabschluss allerdings anders. Ich sitze nun auf einem Vertrag mit dem ich nichts anfangen kann. Im nachhinein ist mir nun auch klar, des der „Techniker“ nichts gemessen hat und Alles erzählt hätte nur damit ein Vertrag zustande kommt.
    Ich wede trotzdem hartnäckig bleiben und versuchen aus dem vertrag heraus zukommen. Schließlich kam der Vertrag unter Vorspiegelung falscher Tatsachen zustande.
    Ich kann vor den Methoden von Kabel Deutschland wirklich nur warnen.
    Nie wieder Kabel Deutschland!

    • Hallo,
      sorry für die späte Antwort 🙂

      Ja das ist das Problem – jeder sagt nur das, was der Kunde hören möchte. Wenn man das Gerät zurück schickt wird nur der Digitale Vertrag gekündigt, der Analoge bleibt bestehen. Sicherer ist hier immer ein Widerruf per Post und Einschreiben zu senden um etwas in der Hand zu haben.

      Da das TV nicht funktioniert würde ich über diese Schiene versuchen aus dem Vertrag rauszukommen.

  10. UNFASSBAR!!!

    Gestern wurde ich an der eigenen Haustür von einem angeblichen Mitarbeiter von KD bedroht! Mit Fuß in der Tür, nächstes mal ruf ich die Polizei!

    Werde ALLES kündigen was mit diesem DRECKSLADEN zu tun hat!

  11. hallo insidekabeldeutschland,ist es richtig das kabel deutschland nicht online zu kontaktieren ist bezüglich kündigung,beschwerde ectr.für eine antwort wäre ich dankbar.mfg.

      • Diese Mailadresse ist nicht mehr zu erreichen. Da bekommt man eine automatische Rückmail mit der bitte über die Internetseite kontakt aufzunehmen.

  12. Kd Nr XXXXXXXXXXXXXX

    KABEL DEUTSCHLAND
    Beschwerde Management
    99156 Erfurt

    Sehr geehrte Herren,

    ich weiß nicht was ich noch sagen soll, ich finde es einfach eine UNVERSCHÄMTHEIT größten
    Ausmaßes. Ich habe seit Anfang an NUR Probleme mit Kabel Deutschland, unendliche Anrufe, ja, und ich stimme jedes mal zu, das die Gespräche aufgezeichnet werden, aber, Lösung KEINE.
    JETZT habe ich zum 6. Mal angerufen da wie Ich Ihnen telefonisch, wie schriftlich mitgeteilt habe, keinen HD Empfang habe, jedoch seit über 1 Jahr bezahle dafür, was ist das? Oder wie nennt man das?
    Ja, Sie lesen richtig, was soll man dazu sagen? Zahlen aber nichts bekommen.
    Kündigen ja und habe ich, aber NICHT aus dem Vertrag raus gelassen werden. UNVORSTELLBAR mehr kann man wirklich dazu nicht mehr sagen.
    MAHNUNGEN senden ohhhhh ja, zahle, zahle, bekommen tust Du dafür klar Nichts !
    Ich habe diesmal noch und zu Ihrer Information das LETZTEMAL bezahlt 62,30€, aber, wenn SIE mich noch weiter versuchen abzuzocken für keine LEISTUNG von Kabel Deutschland, und ja, Ihre Techniker können dies bestätigen, dass ich keine HD bekomme, übergebe ich es dem Anwalt und mache es auch publik, denn so geht es wirklich NICHT.

    Hochachtungsvoll
    Vxxxxxx Sxxxxxxx

  13. Meine Historie mit Kabeldeutschland (und ich lasse schon viele Pleiten, Pech und Pannen aus) siehe unten.

    Habe das jetzt mal so an die BESCHWERDEMANAGEMENT Stelle geschickt.
    Bin gespannt.
    Würde mich auch über bessere email Adresse als kundenservice@kabeldeutschland.de freuen.
    Danke

    Meine Historeie mit Ihenen:

    August 2014 Bestellung und dank falscher Beratung auch gleich TV Receiver mit auf´s Auge gedrückt bekommen. Aber auch eine kostenlose Fritzbox.
    Aussage: „Eine Woche vor vereinbarter Anschluss zeit 1.12.2014 nimmt ein Techniker mit Ihnen Kontakt auf zur Installation vor Ort.“
    Ende November Kein Lebenszeichen von ihnen
    1 Dezember Woche Kein Lebenszeichen von ihnen
    Ende 1. Dez Woche Ich bestelle Techniker
    15. Dezember Techniker kommt und verbockt es komplett, indem er den Anschluss nicht findet (den der 2. Techniker auf Anhieb findet und kein gutes Haar am 1. Techniker läßt)
    FATALE FOLGE: Eintrag in ihren Unterlagen, das ein Anschluss nicht möglich ist
    15. Dezember Mein Home Offe steht seit 2 Wochen still. Beginne mein Laptop via LTE Karten meines Handy-Providers zu betreiben. Da ich mir diesen Stillstand nicht weiter erlauben kann. Bis zum „Ene“ meiner Odyssee werde ich für über 90€ LTE Karten gekauft haben!
    Dezember 22 Anrufe, ca. 35 verschieden Ansprechpartner entsprechend 6h 40 Minuten am Telefon mit Ihrer Hotline in diversen Eskalationsstufen um diesen Fehler beheben zu lassen.
    Nicht eine Aussage deckungsgleich mit der vorangegangenen, aber alle gut im Vertrösten.
    Qualifizierteste Aussagen im Bauherren Abteilung. Mit dieser und der Technik weitere 8 Telefonate ca. 4.5 Stunden, 4 Emails mit Bildern und Bericht von meinem Elektriker bis man endlich eingesehen hat das man/ Techniker Sche…e gebaut hat.
    Aussage: Sie müssen als Kunde liquidiert und neu angelegt werden damit Techniker kommen kann. Wir melden uns noch vor Sylvester.
    Sylvester Keine Rückmeldung
    Erste Januar Woche Weitere 4 Telefonate bis eingestanden wird das der Vorgang noch gar nicht in die richtige Abteilung gegeben worden ist
    8.1.2015 Gerüchteweise ist der Antrag jetzt endlich in der richtigen Abteilung
    2 Januar Woche Ich darf 7 Leuten bei ihnen noch un nochmal und nochmal erklären das ich einfach nur einen Techniker bei mir haben will.
    11. Januar Woche Es soll ein Modem zu mir auf dem Weg sein. Eine zeitgleiche Absprache mit dem Techniker sei angeblich nicht möglich da hierzu spezielle Nummer auf dem Modem abzulesen ist. Zudem ist der Vertriebspartner für den Service noch gar nicht bekannt.
    13. Januar Modem noch immer nicht da
    14.Januar Anruf meines Käufers meines alten Hauses – Modem ist an die falsche Adresse gesendet worden
    Anfang 3 Januarwoche Zugesagter Anruf vom Techniker zur Termin Absprache erfolgt nicht
    Ende 3 Januarwoche Nach 3 Telefonaten mit Ihnen
    – Auftrag als Selbstinstallation eingestellt, daher auch kein Techniker … ohne Worte

    – Die Auskunft, das man die Modem Nummer bräuchte erweist sich als totaler Quatsch (O-Ton IHRER Servicestelle – aber das schockt mich dann auch nicht mehr, da man bei ihnen 3 Leute fragt um i.d.R. verschiedene 4 Antworten zu bekommen)

    – habe ich endlich die Telefonnummer des ausführenden Subunternehmens

    Ende 3 Januarwoche Kontaktiere Subunternehmer => „Können nicht kommen da ein Anschluss bei Ihnen nicht möglich ist …“
    Als dann mein Anwalt das Telefonat in die Hand nimmt glauben die Damen und Herren mir endlich – Ein Techniker soll vor Ort kommen
    Februar Techniker kommt installiert alles – LAN läuft,
    WLAN wegen Stahlbeton Decke und Fußbodenheizung nicht möglich –Hitron zu schwach
    Schließe nach Absprache mit ihrer Technik WLAN Router von dLink an. Daraufhin geht gar nichts mehr.
    5 Anrufe in der Technik (4 konnten mich mal wieder nicht finden unter meiner Kundennummer) war die Technische Lösung abstellen der „BridgeModus“
    Daraufhin geht WLAN aber kein LAN mehr
    Techniker bestell (hat auch nur 1 Stunden und 7 Eskalationen in ihrem Haus gedauert)
    Techniker kommt –> Ergebnis ist Verschlimmbesserung: WLAN und LAN gehen nicht mehr. Techniker verzweifelt und testet auch anderes Hitron Modem. Kommt zu dem Schluss das ohne die Homebox (die ich ursprünglich auch bestellt hatte im Sommer Angebot 2014) nix werde.
    ð 2 Stunden in Ihrem Call Center: Da können wir ihnen jetzt auch nicht mehr helfen!
    … ach ja hatte ich erwähnt, das nicht weniger als 3 Ihrer Kollegen einfach aufgelegt haben nachdem ich ihnen ein wenig deutlicher gemacht hatte wie brenzlig meine Lage ist?
    … das sie mir zwischendurch nochmal 280 € für das nicht zurücksenden der Technik abgebucht haben – obwohl mir mündlich zugesagt worden ist, dass ich damit bis Ende Februar Zeit hätte?

    Fast vergessen: Seit Installation nie mehr als 49.000 MB/sec erreicht und seit 1 Woche unter 20.000 MB/sec

  14. Hallo, und was mache ich wenn ich für eine Leistung bezahlen muss, die nicht erbracht wird?? Kundenservice und die Technische Abteilung kann man vergessen. Da gibt es nur Inkompetenz, Beleidigungen und Frust.
    Seit Januar 2005 geht mein Internet extrem langsam. Ich bezahle für 100m/s und bekomme, wenn überhaupt, 43 m/s. Mein Telefon geht auch manchmal nicht und sogar beim Fernsehen habe ich Beschränkungen und Störungen gehabt.
    Keine Erklärung, keine Lösung. Nichts!!! Da bewegt kein Mensch was!
    Wie gewünscht habe ich alle Daten mitgeteilt (die Geschwindigkeit wurde auch mit LAN Kabel gemessen) und jetzt???
    Angeblich wird alles auch nicht dokumentiert. Man muss immer wieder die ganze Geschichte erzählen, und immer wieder bleibt man machtlos.
    Für mich ist alles eine Lüg, einfach Betrug!!!

  15. Auch ich habe nur Probleme mit Kabel Deutschland, am 5.6.15 habe ich denen gemeldet das mein Telefon nicht funktioniert, etwas später konnte ich wieder telefonieren, aber ich habe bis Heute kein Freizeichen nach abheben des Hörers, Fehler gemeldet und am 11.6.15 E-Mail bekommen das alles funktioniert, kein Fehler vorhanden ! Hä, nichts funktioniert. Habe anderes Telefon angehängt, auch das ist ohne Freizeichen.
    Schnauze voll, Kündigung habe ich Heute geschrieben, mal sehen was noch kommt.
    Bei jeder Bewertung im Anschluss angekreuzt : nicht weiter zu empfehlen, der Kandidat hat 0 Punkte.

  16. Hallo,

    Ich habe diese ganzen Kommentare gelesen und kann total nachempfinden was es für Probleme gibt.
    Wir sind selber KD Kunden. Haben einen Internetvertrag.
    Die Medienberater? Absoluter Rotz! Bekommen nichts auf die Reihe und ich finde es Unfassbar wie die mit ihren Kunden, die ihren Lohn zahlen, ebenfalls diese „Servicemitarbeiter“ oder wie man es auch nennen darf.
    Wir sind Umgezogen und an unserer neuen Adresse ist KD zwar verfügbar aber man müsste uns dafür ein neues Kabel legen um den Anschluss in Anspruch zu nehmen!
    Wir wollten Kündigen, da uns zugesichert wurde, dass bei einem Umzug der Vertrag gekündigt werden kann OHNE FRIST. Dann hieß es mit einer FRIST VON 3 MONATEN, jetzt heißt es nur mit Bestätigung der Technikfirma, dass es keine andere Lösung gibt oder der Vermieter damit nicht einverstanden ist. Vermieter war nicht einverstanden, füllte die nötigen Formulare aus, wir schickten es per FAX an die Technikfirma, wo es an KD weitergeleitet wurde. Dann bekamen wir eine Wiederrufsbestätigung. Somit dachten wir gut, hat sich erledigt. HAH falsch gedacht! Nächte Rechnung flatterte ins Haus ( wir zahlen seit 6 Monaten ungenutztes Internet!!!) Seit dem Umzug bitten wir KD um eine Lösung und es geht keinen Schritt vorwärts!!! BM? Das ich nicht lache, auf die erste Beschwerde gabs ne schöne pampige Antwort. Heute erst jabe ich wieder mit dem Service gesprochen. Der gute Herr unterstellte uns, wir hätten laut Technikfirma mit einem Anwalt gedroht?! So stehe es in den Unterlagen unserer Kundennummer. Mein Freund rief wieder beim Service an. Der Mitarbeiter sagte, es würde nichts über einen Anwalt darstehen. Um sicher zu gehen Kontaktierte ich die Technikfirma, auch sie sagte uns das mein Freund ( den sie damals Kontaktiert hatten wegen Kabel verlegen) NICHT mit dem Anwalt gedroht hat. Woher kommen solche Behauptungen. Nie wieder Kabel Deutschland. Es wird gesagt, wir sollen freundlich zu den Mitarbeitern sein, es sind auch nur Menschen. Dann soll die Firma aufhören uns ums Geld zu bescheißen, ich hab die Nase voll. Sowas unkompetentes habe ich noch nie erlebt und ich weiß wovon ich rede, da ich Friseurin bin und somit in der Dienstleistung tätig bin. Würde ich mit meinen Kunden so umgehen wie KD es tut, wäre ich meinen Job so schnell wieder los, so schnell könnte ich gar nicht gucken! Und rotzfrech Behauptungen aufstellen. Natürlich konnte unser Anliegen trotz Wiederufsbestätigung nicht geklärt werden und wir wurden wieder gebeten uns an das BM zu wenden.. mal wieder.
    Endloser Kreislauf. Ich greif mir echt an den Kopf. Das KD überhaupt Kunden hat wundert mich und das die bekannten Probleme NICHT abgeschafft werden kann doch bald nicht sein!

    Trotzallem mit freundlichen Grüßen

    2 absolut unzufriedene KD Kunden!

  17. Sowohl der Vertragsabschluss also auch die Qualitätssicherung/der Senderempfang und das Rechnungsverfahren liefen frustrierend schlecht: 20 Anrufe bei der Hotline, 20 verschiedene Aussagen, 0 Kullanz. Leider bin ich da jetzt Kunde mangels Alternativen. Empfehlen kann ich Vodafone/Kabel Deutschland niemanden.

  18. Hab nur schlechte Erfahrungen mit kabel Deutschland und werde nun auch kündigen.
    Entweder die sind blöd von Kabel Deutschland oder die vera…. ihre Kunden aus Profitgier oder beides. Kein Unternehmen kann sich so ein Verhalten leisten. Negative Kritik auch noch zu forcieren durch die Unfähigkeit eigene Verträge zu verstehen, das grenzt an Schwachsinn. Bin mega enttäuscht von Kabel Deutschland . Pure Zeitverschwendung. Wertung …meiden

  19. Wollte mich gerade beschweren, da ich kein WLAN mehr habe und Telefon funktioniert auch nich mehr ..wurde mir „freundlich“…? Aufgelegt

  20. Statt einer Adress-/Kontoänderung wurden uns gleich ein neuer Vertrag gemacht! „Vodafone DSL und Vodafone KabelDeutschland arbeiten zusammen, das ist kein neuer Vertrag“.
    Seit dem zahlen wir aber doppelt (sind bereits über 500€!) , keiner der Servicekräfte am Telefon konnte helfen! Das einzige was sie können, ist mich weiter zu leiten, mich damit zu trösten, dass dies die End Abrechnung ist oder mir zu sagen, dass die nächsten Rechnung mit den Doppelzahlungen beglichen werden. Im Shop kann ebenfalls keiner helfen und selbst in der Serviceabteilung(!) am Marienplatz in München kam ich nicht weiter!
    Was für ein Haufen! Null ausgebildet für die Serviceabteilung! Service schaut wirklich anders aus!!

  21. So ein scheißservice hab ich in meinem Leben nicht gesehen. Der eine sagt das der andere behauptet das genaue Gegenteil. Lächerlich sowas Kundendienst zu nennen. Ihr seit einfach schrott und ich hoffe ich geht bankrott und fährt zu Hölle. Kündigung ist auch schon abgeschickt.
    Fi**t euch ins Knie Kabel Deutschland Team.

    *edit: beleidigung editiert*

  22. Service ist eine Chaos und 0 Kompetenz!!! Ich habe festgestellt, daß ich seit 2 Jahren doppelt die Beiträge zahle. Einmal hatte ich Dauerauftrag und einmal per Einzug. Da es Mitte und Ende des Monats war- habe zu spät gemerkt- so nun selber schuld. Fast EUR 300,- weg. Trotz Nachweisen und Kontoauszügen- daß das Geld von A ( mein Konto) nach B(kabel-Konto) verschickt wurde, bekomme ich emails, die ich nur als Kinderkramm und veräppeln nennen kann. Die Buchhltung kann das GEld nicht finden- das ist alles, also- Ergebnis-ich habe nicht doppelt bezahlt.Keine kompetente Stellungnahme und alles anonym-kein name unter der email: Kundenservice. Hat jemand schon einen Anwalt eingeschaltet?? Bringt das was? Brief an die Geschäftsführung? Hilft überhaupt was??

    • Hallo Eliza!

      In deinem Fall wäre ein Anwalt vermutlich die beste Variante da es sich um Beiträge handelt die schon läger zurück liegen und der Nachweis immer etwas schwierig ist (für beide Seiten).

      Alternativ kannst du auch erst mal an die Rechtsabteilung in Unterföhring schreiben, dort nimmt man sich der Probleme meist Kompetenter an als an der Hotline oder per Mail.

      Grüße

  23. *edit vom admin: persönliche daten editiert.*

    Kunden-Nummer : 231 xxx 005 ; Vertragsnummer : 270 xxx 830
    Vodafone Kabel Deutschland GmbH . Kundenservice D – 99116 Erfurt
    11.04.’17 = 0511 : xxx – 2575 .Abgehendes Signal „Die gewählte Rufnummer ist nicht vergeben “ .
    29.04.’17 = 0511 : xxx 47 75 .Abgehendes Signal “ Die gewählte Rufnummer ist nicht
    vergeben “
    Gleicher Tag : 0172 : xxx 66 21 Abgehendes Signal ; 2 x Besetztzeichen ; lautes Knacken
    in der Leitung ; anschließend frei .
    Außerdem muss ich ständig “ Shared Cost -Dienste “ über 01805 bezahlen .
    20.02.’17 ; 14 : 57 h , Kosten EUR 0,1178 . 02.03.’17 ; 18 :51 h Kosten EUR 0,1176
    to do one’s share ; to take a share ; to hold shares ; Kapitaleinlage ? Im Sinne von Aktie ?
    Bandansagen wie : “ Wollen Sie telefonieren ? Dann wählen Sie bitte erneut “ .
    Das ist eine Wild-West – Gruppierung ! Wer erteilt dieser Chaoten-Truppe die Betriebs –
    Erlaubnis ?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s